Zierpflanzenbau

Ein ruhiger Blick, eine stille Konsequenz, in jeder Jahreszeit, in jeder Stunde das ganz Gehörige zu tun, wird vielleicht von niemand mehr als vom Gärtner verlangt. (Johann-Wolfgang von Goethe „Wahlverwandtschaften”)


Zierpflanzengärtnerinnen und Zierpflanzengärtner kultivieren blühende und grüne Topfpflanzen, Schnittblumen oder Beet- und Balkonpflanzen im Gewächshaus.

Das Arbeitsgebiet umfasst die Vermehrung und Jungpflanzenanzucht, Durchführung von Pflanzenschutzmaßnahmen, Düngen, Bewässern, Ernten, Lagern, das Bepflanzen von Gefäßen und je nach Betrieb auch Beratung und Verkauf.

Inhalte der Ausbildung

Berufsschule

  • In der Regel 1 – 2 Tage pro Woche
  • Im ersten Ausbildungsjahr (Grundstufe) und im zweiten Ausbildungsjahr (Fachstufe 1) werden alle Produktionsfachrichtungen gemeinsam unterrichtet
  • Im dritten Ausbildungsjahr (Fachstufe 2) orientiert sich der Unterricht an der jeweiligen Fachrichtung.
    Die Zierpflanzengärtner(innen) werden in Stuttgart-Hohenheim unterrichtet.

Fächer in der Berufsschule

  • Allgemeiner Bereich:
    Religionslehre, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskunde
  • Fachlicher Bereich:
    Fachkunde, Fachrechnen, Praktische Fachkunde, Fachzeichnen, angewandte Datenverarbeitung
  • Ergänzende Fächer:
    Stützunterricht, Ergänzende berufsbezogene Fächer, Fremdsprache

Inhalte in Fachkunde in der Grundstufe und Fachstufe 1

  • Bau und Lebensvorgänge der Pflanze
  • Pflanzenbestimmung – Pflanzensystematik
  • Bodenkunde
  • Pflanzenschutz – Unkrautbekämpfung
  • Betriebsausstattung – Elektrizität
  • Substrate
  • Pflanzenernährung und Düngung
  • Vermehrung
  • Betriebsausstattung – Maschinen
  • Pflanzenschutz – Krankheiten und Schädlinge
  • Natur- und Umweltschutz

Inhalte in Fachkunde der Fachstufe 2:

  • Sortimente nach Standortansprüchen zusammenstellen
  • Bauteile und Konstruktionsmerkmale von Gewächshäusern hinsichtlich ihrer pflanzenbaulichen und betrieblichen Eignung bewerten
  • Technische Einrichtungen zur Klimatisierung von Kulturräumen vergleichen
  • Anzuchtverfahren der Hauptkulturen auswählen
  • Betriebswirtschaftliche Informationen am Beispiel einer einfachen Kalkulation mit Hilfe eines Anwenderprogramms verarbeiten
  • und vieles mehr....