Berufsschule für Garten- und Landschaftsbau


Die Natur hat lieber jemanden, der sich mit einem fruchtbaren Garteneinfall aus der Hängematte erhebt,
als jemanden, der den ganzen Tag ohne Einfall im Garten umherrast.
(Karl Förster)


Garten- und Landschaftsgärtnerinnen und -gärtner gestalten und pflegen Gärten, Parks, Spiel- und Sportplätze. Sie legen Teiche an, pflastern Wege und Plätze und führen erforderliche Erdarbeiten durch.

Dreijährige Berufsausbildung:

  • Praktische Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb Ihrer Wahl
    (Adressen über das Regierungspräsidium Stuttgart, die Berufsverbände)
  • Ergänzender Unterricht an der Berufsschule in Stuttgart-Hohenheim

 Voraussetzung

  •  Hauptschulabschluss

Sofern Sie Abitur haben, kann sich Ihre Ausbildungszeit auf 2 Jahre verkürzen, und Sie nehmen außerdem an einem besonderen Ausbildungsgang teil:

  • Management im Gartenbau mit Schwerpunkten in betrieblichem Management
  • berufsbezogenes Englisch.

Inhalte der Ausbildung

Von Beginn Ihrer Ausbildung an sind Sie in Ihrem Ausbildungsbetrieb tätig.

Der ergänzende Berufsschulunterricht findet in zweiwöchigen Blöcken statt, i.d.R. sind es sechs Blöcke im Schuljahr.

Fächer in der Berufsschule

  • Allgemeiner Bereich:
    Religionslehre, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskunde
  • Fachlicher Bereich:
    Fachkunde, Fachrechnen, Praktische Fachkunde, Fachzeichnen, angewandte Datenverarbeitung
  • Ergänzende Fächer:
    Stützunterricht, Ergänzende berufsbezogene Fächer, Fremdsprache

Inhalte in Fachkunde in der Grundstufe und Fachstufe 1

  • Bau und Lebensvorgänge der Pflanze
  • Pflanzenbestimmung – Pflanzensystematik
  • Bodenkunde
  • Pflanzenschutz – Unkrautbekämpfung
  • Betriebsausstattung – Elektrizität
  • Substrate
  • Pflanzenernährung und Düngung
  • Vermehrung
  • Betriebsausstattung – Maschinen
  • Pflanzenschutz – Krankheiten und Schädlinge
  • Natur- und Umweltschutz

 Inhalte in Fachkunde der Fachstufe 2:

  • Ideen für die Gestaltung von Flächen und Räumen entwickeln und darstellen
  • Arbeitsabläufe zur Anlage von Rasenflächen begründen und Materialien und Säverfahren auswählen
  • Ablauf und Ergebnisse der Baustellenbegehung erläutern, zeichnerisch erfassen, Pläne lesen und für den Baustellenablauf erklären
  • Leistungsverzeichnisse lesen, einfaches Leistungsverzeichnis selbst erstellen und für die Bautätigkeit erläutern
  • und vieles mehr

Zusatzqualifikation:

  • (je nach Voraussetzungen) mittlerer Bildungsabschluss
  • Eurozertifikat für berufsbezogenes Englisch