Sonderberufsschule für Gartenbaufachwerker


Jugend schützt vor Reife nicht, Alter nicht vor schöpferischem Jugendfeuer - Eitelkeit vor Leistung nicht! (Karl Foerster)

Weitere Infos:


Dreijähriger Ausbildungsgang

Voraussetzung

  • Absolventen der Förderschule und Hauptschulabsolventen

Inhalte der Ausbildung

  • Ausbildungsbetriebe der freien Wirtschaft
  • Fördereinrichtungen wie das Christliche Jugenddorf oder die Nikolauspflege

vermitteln Ihnen schwerpunktmäßig die praktischen Kenntnisse und Fertigkeiten des Berufs.

Der Berufsschulunterricht ergänzt

  • Fachtheorie
  • Fachpraxis
  • Allgemeinbildung

Zusatzqualifikation:

Auszubildende ohne Hauptschulabschluss erhalten bei erfolgreicher Prüfung gleichzeitig den Hauptschulabschluss

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Fachwerker/innen, die besondere Leistungen zeigen, können in die Ausbildung zum Gärtner/in wechseln.