Obstbau

Kein Gemüse und keine Obstart darf gänzlich fehlen. Man braucht das alles aus Gründen des ganzen Lebensgefühls, - nicht nur der leiblichen Erfrischung und Nahrung halber. (Karl Förster)


Obstbauern produzieren in modernen Anlagen Kern-, Stein- und Beerenobst wie Äpfel, Kirschen, Erdbeeren, Pflaumen.

Sie führen Kultur- und Pflegemaßnahmen bis zur Reife durch.

Sie ernten und lagern das reife Obst, das sie dann auf Großmärken, im Einzelhandel und direkt an den Verbraucher verkaufen.

 

Inhalte der Ausbildung

Berufsschule

  • In der Regel 1 – 2 Tage pro Woche
  • Im ersten Ausbildungsjahr (Grundstufe) und im zweiten Ausbildungsjahr (Fachstufe 1) werden alle Produktionsfachrichtungen gemeinsam unterrichtet
  • Im dritten Ausbildungsjahr (Fachstufe 2) orientiert sich der Unterricht an der jeweiligen Fachrichtung.
    Die Obstbauer werden in Heilbronn unterrichtet.

Fächer in der Berufsschule

  • Allgemeiner Bereich:
    Religionslehre, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskunde
  • Fachlicher Bereich:
    Fachkunde, Fachrechnen, Praktische Fachkunde
  • Ergänzende Fächer:
    Stützunterricht, Ergänzende berufsbezogene Fächer, Fremdsprache

Inhalte in Fachkunde in der Grundstufe und Fachstufe 1

  • Bau und Lebensvorgänge der Pflanze
  • Pflanzenbestimmung – Pflanzensystematik
  • Bodenkunde
  • Pflanzenschutz – Unkrautbekämpfung
  • Betriebsausstattung – Elektrizität
  • Substrate
  • Pflanzenernährung und Düngung
  • Vermehrung
  • Betriebsausstattung – Maschinen
  • Pflanzenschutz – Krankheiten und Schädlinge
  • Natur- und Umweltschutz

Inhalte in Fachkunde der Fachstufe 2:

  • Obstarten und -sorten entsprechend ihrer Standorteignung, ihrer Wachstumsbesonderheiten und ihres Marktwertes zusammenstellen
  • Vorschläge für die Planung von Obstanlagen entwickeln und zeichnerisch darstellen
  • Lagerbedingungen verschiedener Obstarten und Obstsorten vergleichen und geeignete Lagermethoden auswählen
  • Möglichkeiten der Vermehrung von Obst beschreiben und hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf Wuchsstärke, Kulturmaßnahmen, Ernte und Ertrag bewerten
  • und vieles mehr....