Technische(r) Assistent(in) Biotechnologie


Für Lebensmittelveredelung und Fortschritte in der Medizin


Wo arbeiten Technische Assistentinnen/Assistenen der Biotechnologie?

  • in Forschungsinstituten und Untersuchungslaboratorien der Hochschulen.
  • in der Lebensmittelindustrie.
  • in der pharmazeutischen Industrie.
  • bei Kosmetikherstellern.
  • in staatlichen Untersuchungsämtern und medizinischen Einrichtungen.


Voraussetzungen

  • mittleren Bildungsabschluss (z.B. Realschule)

Du hast Interesse an

  • naturwissenschaftliche Fragestellungen
  • functional Food
  • Fortschritten in der Medizin
  • keine Angst vor Bakterien und Viren
  • der Planung, Durchführung und Auswertung von biochemischen Experimenten

Prüfung

  • Schriftliche Prüfungen in den Fächern, Biotechnologie, Mikrobiologie sowie Chemie
  • Praktische Prüfungen in zwei Fächern
  • Mindestens ein Unterrichtsfach wird mündlich geprüft

Inhalt der Ausbildung

Schwerpunkte der schulischen Ausbildung sind

  • mikrobiologische Arbeitstechniken
  • Methoden der Zellkultur
  • gentechnologische Methoden
  • Stoffgewinnung durch Fermentation
  • Diagnostik von Krankheitserregern

Außerschulische Ausbildung

  • zwei außerschulische Blockpraktika in Betrieben der Biotechnologiebranche sowie Universitätseinrichtungen

Zusatzqualifikation

  • Durch den Besuch von Ergänzungsunterricht kann zusätzlich zum Berufsabschluss die Fachhochschulreife erworben werden.
    Damit können sie sich für Studiengänge an Fachhochschulen und in Kombination mit der Deltaprüfung für Bachelor-Studiengänge an Universitäten bewerben.


Möchtest Du uns kennenlernen?

Gerne bieten wir Dir:

  • Einblicke in die Ausbildung bei einem Schnuppertermin
  • Beratung in einem persönlichen Gespräch
  • Terminvereinbarung unter 0711 459-22793


Anmeldung

Die Anmeldung für Berufliche Vollzeitschulen erfolgt über das neue Online-Bewerberverfahren des Kultusministeriums. 

 

Mit BewO können Sie sich ab 16. Januar 2017 ONLINE auf Schulplätze am Berufskolleg für das Schuljahr 2017/2018 bewerben.

 

Informationen zu BewO: